schneller Kartoffelsalat
Rezept unterstützt von

Schneller Kartoffelsalat mit Kräuterbutter

Enthält Werbung
Kalender
11. June 2020

Leckerer Kartoffelsalat auf die Schnelle mit wenigen Zutaten

schneller Kartoffelsalat

Bei uns herrscht eine große Liebe zum Kartoffelsalat. Zu Kartoffeln im Allgemeinen könnte man auch sagen. Wenn irgendwo eine erkaltete Kartoffel liegt, dann wird sie im Laufe des Tages definitiv gegessen werden. Bei mir liegt es zumindest daran, dass meine Oma immer mehr Kartoffeln übrig hatte als eigentlich benötigt wurde (Opa hat es geliebt Kartoffeln zu schälen). Und die standen dann noch auf dem Herd rum und ich habe sie gerne stibitzt, wenn ich zu ihnen runtergegangen bin (wir wohnten in einem Haus). Unser schneller Kartoffelsalat mit Kräuterbutter kann daher mit genau diesen Kartoffeln vom Vortag gemacht werden.

Wir haben in den schnellen Kartoffelsalat noch Radieschen und grünen Spargel gepackt. Sowohl die Kartoffeln als auch den grünen Spargel haben wir zusammen mit der Kräuterbutter in der Pfanne geschwenkt. Das kann man auch auf dem Grill machen, wenn man ihn eh am Laufen hat. Über die warmen Kartoffeln haben wir in der Salatschüssel dann noch die Kräuterbutter gegeben, damit die schön schmelzen konnte. Ein wenig Essig und Salz und Pfeffer dabei und schon hat man einen super schnellen Kartoffelsalat angemacht.

Zu unserem Kartoffelsalat haben wir die Kerrygold Kräuterbutter genommen. Die gibt es auch in der Variante mit Meersalz. Die mit Kräutern nehmen wir aber gerne, wenn wir keine Zeit haben, selber welche zu machen, denn sie schmeckt uns einfach richtig gut. Da sie ohne künstliche Aromen oder Konservierungsstoffe ist, ist das unsere erste Wahl, bei normaler Butter nehmen wir tatsächlich nur die irische Butter von Kerrygold. Wenn ihr noch mehr zu Kerrygold erfahren wollt, dann verlinke ich euch hier meine Reise nach Irland, um die Milchbauern von Kerrygold kennenzulernen. Das Besondere an der irischen Milch bzw. den Bauern ist ja, dass sie nach Qualität und nicht nach Masse bezahlt werden, ein großer Unterschied zur deutschen Industrie. Die Weidehaltung tut dazu noch ihr übriges, weswegen man den deutlichen Qualitätsunterschied sieht und schmeckt.

Unser schneller Kartoffelsalat lässt sich wunderbar abwandeln

Schneller Kartoffelsalat

Solltet ihr für euren schnellen Kartoffelsalat keine Radieschen oder grünen Spargel bekommen oder mögen, dann könnt ihr das auch ganz einfach gegen ein anderes Gemüse austauschen. Geröstete oder gegrillte Paprika kann ich mir auch hervorragend darin vorstellen. Mit Oliven könntet ihr dem Ganzen sogar noch einen mediterranen Touch verleihen.
P.S. Wie man Kartoffeln kocht, dass zeigen wir euch hier.

Rezept
Schneller Kartoffelsalat mit Kräuterbutter
Wenn es mal schnell gehen muss oder man noch gekochte Kartoffeln vom Vortag übrig hat, dann kann man unseren schnellen Kartoffelsalat mit Kräuterbutter machen.
Course Beilage, Salat
Cuisine Deutsch
Keyword Kartoffelsalat
Zubereitungszeit
15 minutes
Kochzeit
10 minutes
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
6
  • 500 g Kartoffeln Frühkartoffeln oder Drillinge
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Bund Spargel grün
  • 1 Schalotte
  • 75 g Kräuterbutter von Kerrygold
  • 2 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Die Kartoffeln kochen und erkalten lassen. Dann halbieren und in eine Schüssel geben.
  • Radieschen vierteln und beiseite stellen. Den grünen Spargel vom unteren Drittel befreien und dann in drei bis vier cm große Stücke schneiden und zu den Kartoffeln geben.
  • Die Hälfte der Kräuterbutter schmelzen und über die Kartoffeln und den Spargel geben.
  • Die Schalotte in feine Würfel schneiden und zu den Radieschen geben.
  • Die Kartoffeln zusammen mit dem Spargek auf dem Grill oder in der Pfanne anrösten. Dann zu den Radieschen geben und schnell die restliche Kräuterbutter darüber geben. Essig, Salz und Pfeffer hinzufügen und alles gut miteinander vermengen und abschmecken.

Loss et üch schmecke.

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Dieses Rezept entstand mit freundlicher Unterstützung von
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Rezept Bewertung




DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.